BBT-Gruppe
 
 
 
 
 

Ansprechpartner

Fuchs, Martin

Martin Fuchs

Pressesprecher, Leiter Zentralbereich Unternehmenskommunikation

Kardinal-Krementz-Straße 1 - 5
56073 Koblenz
Tel: +49 (0)261 496-6402
Fax:+49 (0)261 496-6470
m.fuchs@bbtgruppe.de

03.07.2019

Krankenhäuser der BBT-Gruppe zählen zu „Deutschlands besten Krankenhäusern 2019“

Unter den 403 Kliniken, die das F.A.Z.-Institut und IMWF-Institut für Management und Wirtschaftsforschung als „Deutschlands beste Krankenhäuser 2019“ auszeichnet, sind 91 katholische Häuser. In den Kategorien mit 150 bis 800 Betten sind die katholischen Krankenhäuser mit 30 Prozent sogar überdurchschnittlich oft vertreten, wenn man bedenkt, dass deutschlandweit nur 20 Prozent der Häuser in katholischer Trägerschaft sind.

Krankenhäuser der BBT-Gruppe zählen zu „Deutschlands besten Krankenhäusern 2019“

Auch die Krankenhäuser der BBT-Gruppe sind gut vertreten: In der Kategorie 150 bis unter 300 Betten das Brüderhaus in Koblenz (Katholisches Klinikum Koblenz·Montabur), Haus St. Petrus und Haus St. Elisabeth (beide Gemeinschaftskrankenhaus Bonn) sowie das Krankenhaus Tauberbischofsheim. In der folgenden Kategorie 300 bis unter 500 Betten gehört das Caritas-Krankenhaus Bad Mergentheim zu den besten. Auch das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier zählt unter den 500 bis unter 800 Betten Krankenhäusern zu den ausgezeichneten.

„Das gute Abschneiden katholischer Krankenhäuser zeigt, dass sie eine starke Säule der Gesundheitsversorgung in Ballungsgebieten und auf dem Land sind. Die Patienten schenken den katholischen Häusern der Grund- und Regelversorgung großes Vertrauen“, freut sich Ingo Morelli, stellvertretender Vorsitzender des katholischen Krankenhausverbands Deutschland. „In Einrichtungen unter katholischer Trägerschaft geht es nicht um Gewinnmaximierung, sondern um eine wirtschaftliche Basis, auf der sie Patienten versorgen können. Das bedeutet auch, den Menschen hinter den Laborwerten und Krankheitsbildern zu sehen – mit all seinen Bedürfnissen, die die Krankheit und die individuelle Lebenssituation mit sich bringt. Es freut mich, dass die Patienten sich bei uns gut aufgehoben fühlen und sich das in den Bewertungen widerspiegelt, begeistert sich Dr. Albert-Peter Rethmann, Sprecher der BBT-Geschäftsführung über das positive Abschneiden der BBT-Gruppe und der katholischen Krankenhäuser insgesamt.

Die Daten von über 2.200 Krankenhäusern wurden laut F.A.Z.-Institut und IMWF-Institut für Management und Wirtschaftsforschung ausgewertet, darunter Qualitätsberichte und Daten aus Bewertungs- sowie Befragungsportalen. Die jeweils besten 25 Prozent in jeder Kategorie wurden in die Liste aufgenommen. 

 
 
 
 
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen