Zur Unternehmensseite
Willkommen
Wen und wie beraten wir?
Unsere Angebote
Unser Team
Wir suchen Sie
Willkommen

BBT-Consulting: Für Lösungen, die bewegen.

BBT-Consulting

Die BBT-Consulting ist eine Beratungseinheit der BBT-Gruppe und begleitet einzelne Personen, Teams und Organisationen in Entwicklungs- und Veränderungsprozessen. 2015 ging sie aus der Personal-, Organisations- und Unternehmensentwicklung als eigenständiger Servicedienst hervor. Ähnlich wie eine externe Beratungsfirma blickt das Team der BBT-Consulting "von außen" auf die Themen und ist dennoch Kenner der Unternehmensstrategie und -kultur, der Geschäftsfelder, der Möglichkeiten und Grenzen in dem Unternehmen. Wir sind davon überzeugt, dass wir als interne Beratung mit Abstand dicht dran sind. 

Wir sind davon überzeugt, dass die Lösungen und die dazu nötigen Ressourcen immer im System selbst liegen bzw. von diesem initiiert werden können.
Wen und wie beraten wir?

Wen beraten wir?

Wir bewegen gerne gemeinsam

Innerhalb der BBT-Gruppe können nach Rücksprache mit der Geschäftsführung bzw. den jeweils verantwortlichen Regionalleitungen / Direktorien alle Mitarbeitenden und Bereiche die BBT-Consulting um Beratung und Begleitung anfragen. 

Extern begleitet die BBT-Consulting Ordensgemeinschaften, Kooperationspartner, konfessionelle Träger, Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesen und Unternehmen anderer Branchen.


Wie beraten wir?

Unser Beratungsansatz

Werteorientiert

Fragen nach Sinn, Berufung und Werten haben für die Lösungsfindung und Umsetzung eine entscheidende Bedeutung. Sie bilden die Grundlage für Motivation und Emotion.

Systemisch

Oft besteht ein wichtiger Schritt zur Problemlösung darin, eine andere Perspektive einzunehmen. Mit einer veränderten Sichtweise ergeben sich neue Möglichkeiten der Lösungsfindung. Dabei betrachten wir Problem- und Zielstellungen immer im Rahmen ihres Kontextes. Die Fähigkeit des Austarierens von Komplexität und Praxisbezug ist uns dabei besonders wichtig.

Lösungsorientiert

Unser Fokus richtet sich auf die Zukunft. Unter Berücksichtigung der Ressourcen und der Erfahrungen der Vergangenheit erarbeiten wir mit Ihnen auf der Basis einer detaillierten Analyse des Hier und Jetzt klare Ziele, Lösungen und realisierbare Handlungskonzepte für morgen.

Prozessbezogen

Auf Basis einer Auftragsklärung mit Analyse der Ausgangslage definieren Sie den gewünschten Zielzustand. Auf diesen ausgerichtet erfolgen die Analyse von Ursache-Wirkungs-Zusammenhängen sowie die gemeinsame Suche mit den Betroffenen und relevanten Fachkräften nach Verbesserungsmöglichkeiten. Aufbauend darauf planen wir mit Ihnen die geeigneten Entwicklungs- und Veränderungsmaßnahmen. Um Nachhaltigkeit zu gewährleisten, begleiten wir Sie auch bei der Implementierung von Lösungen bis hin zu deren Evaluation.

Methodisch und wissenschaftlich reflektiert

Wir setzen in der Beratungspraxis bewährte und wirkungsvolle Ansätze und Methoden ein. (Diese wenden wir so an und machen sie so transparent, dass Sie diese auch anwenden können). Als lernbegeisterte Menschen reflektieren wir unsere Arbeit sowohl untereinander als auch in entsprechenden Netzwerken. Wissenschaftliche Reflexion ist für uns dabei selbstverständlich.

Unsere Angebote

Unsere Leistungen als Consulting

  • Strategieentwicklung 
  • Organisationsentwicklung / Change-Management
  • Kulturentwicklung
  • Moderation (Workshops, anlassbezogene Gespräche, Sitzungen, etc.)
  • Prozessmanagement
  • Projektmanagement
  • Führungskräfteentwicklung: Basismodul, Grundlagenmodule, Komplexmodule 
  • Teamentwicklung 
  • Coaching / Supervision (prozessbezogen, z.B. in OE-Prozessen) 
  • Mediation / Konfliktmanagement
  • Post-Merger-Integration 
  • Vermittlung externer Berater 

    Außerdem vernetzen wir durch und in unserer Arbeit Professionen. Wir verstehen uns als eine integrierende Kraft.

Weiterbildung zum Inhouse-Consultant

Menschen verbinden

Unternehmen und Organisationen entwickeln sich in einer immer höheren Geschwindigkeit: Alles ist in Bewegung. Viele Mitarbeiter*innen einer Organisation stehen dabei täglich vor der Herausforderung Entwicklungs- und Veränderungsprozesse nicht nur als Experten, sondern auch beratend zu begleiten und zu gestalten. Aus diesem Grund erkennen immer mehr Unternehmen und Organisationen, dass sich neben dem Engagement externer Beratung der Aufbau von interner Beratungskompetenz lohnt.
Doch welche genauen Ziele und Möglichkeiten eröffnet interne Beratung? Was sind spezifische Herausforderungen interner Beratung und wie können diese bearbeitet werden? Wie konzeptioniere und begleite ich Entwicklungs- und Veränderungsvorhaben der internen Kunden?

Mit der Beantwortung dieser Fragen beschäftigt sich die Weiterbildung zum systemischen Inhouse-Consultant.

Einführung

Unsere Weiterbildung: Damit Veränderung von innen gelingt

Bildung & Beratung Bethel hat gemeinsam mit der BBT-Consulting für die besonderen Herausforderungen der internen Beratung einen Professionalisierungsansatz entwickelt und bietet eine bisher einzigartige modulare Weiterbildung zum systemischen Inhouse-Consultant an.

Die Weiterbildung befähigt die Teilnehmenden in sechs Modulen, nachhaltige Veränderungsprozesse professionell von innen zu gestalten. Sie zeichnet sich von Beginn an durch eine enge Verzahnung zwischen Theorie und Praxis aus und ermöglicht es, schon im Weiterbildungsprozess Lösungen für eigene Praxisprojekte systemisch zu entwickeln und die Kraft systemischer Inhouse-Beratung zu erleben. Dabei wird ein ganzheitlicher Ansatz verfolgt, der die Vorzüge eines systemischen Beratungsansatzes mit unterschiedlichen Führungs- und Managementinstrumenten verknüpft.



Ziele der Weiterbildung

- Professionalisierung interner Beratung in Ansätzen, Methoden und Instrumenten der systemischen Organisationsberatung gekoppelt mit Führungs- und Managementmethoden und -instrumenten
- Entwicklung eines persönlichen Beratungsverständnisses und einer wirkungsvollen Rollenklarheit als interne*r Berater*in
- Befähigung zur systemisch-lösungsorientierten Entwicklung auf den unterschiedlichsten Ebenen des Systems: von der einzelnen Person über Teams/ Zusammenarbeit bis hin zu übergeordneter Strategie- und Strukturentwicklung
- Entwicklung und Erfahrung von neuen Reflexions- und Handlungsspielräumen in der Beratung
- Entwicklung von tragfähigen Lösungen für eigene Praxis- fälle zur Organisations- und Unternehmensentwicklung

Methoden

Theorie-Inputs, Reflexions- und Anwendungsübungen, Kleingruppenarbeit, Selbsterfahrung, Fallbeispiele aus der Praxis der Teilnehmenden, Arbeit mit kreativen Methoden, Supervision, Coaching, Reflecting-Team, Intervisionsgruppen, Hospitationen etc.

Zielgruppe

- Organisationsentwickler*innen, Stabsstellenmitarbeitende, Führungskräfte und andere Mitarbeitende mit beratender Funktion
- Systemische Berater*innen, Coaches

Zugangsvoraussetzungen

- mehrjährige Berufserfahrung
- verantwortliche Gestaltung von Entwicklungs- und Veränderungsprozessen im beruflichen Handeln
- Studium oder vergleichbare Weiterbildung
- Grundkenntnisse des systemischen Ansatzes
- Grundkenntnisse in Führungs- und Managementansätzen, -methoden und -instrumenten
- Lust auf selbstverantwortetes Lernen und Professionalisierung des eigenen Handelns

Wann und wo

Für Informationen zu Preisen, Veranstaltungsorten und neuen Startterminen, sprechen Sie uns bitte direkt an. Wir informieren Sie gern. 

Modul 1: Das komplexe System der Organisation und die Rolle des Inhouse-Consultant

Das komplexe System der Organisation und die Rolle des Inhouse-Consultant

Welche Einblicke und neuen Sichtweisen ergeben sich, wenn ich eine Organisation / ein Unternehmen konsequent als komplexes System wahrnehme? Was alles verändert sich dadurch?

Welche neuen Handlungsmöglichkeiten ergeben sich, wenn ich mich als Inhouse-Consultant als Prozess-Architekt des Wandels begreife? Wie befähige ich meine Kunden, diese Architektur erfolgreich zu gestalten?

In diesem ersten grundlegenden Modul der Weiterbildung erwerben Sie wesentliche Kenntnisse systemisch-konstruktivistisch-lösungsorientierten Denkens und erleben einen systemischen Ansatz als Fundament nachhaltig erfolgreicher Entwicklungsprozesse. Gleichzeitig ermöglicht Ihnen dieses Modul eine erste ressourcenvolle Selbstverortung als interne*r Berater*in. Ebenso erwerben Sie schon in diesem Modul weiteres Wissen aus dem Bereich der Organisationsentwicklung.

Ziele

- Sie erhalten einen Überblick über die Gesamtweiterbildung
- Sie lernen den Aufbau von Organisationen und die Möglichkeiten der Wahrnehmung von Organisationen und Organisationsentwicklung aus konsequent systemisch-konstruktivistischer Sichtweise kennen
- Sie lernen spezifische Modelle zur Organisationsentwicklung, Methoden und Handwerkszeuge kennen, die die Kraft einer systemisch-konstruktivistisch- lösungsorientierten Sichtweise freisetzen können
- Sie lernen den Aufbau und die Dynamik systemisch- lösungsorientierter Beratungsprozesse kennen
- Sie entwickeln vertiefende Ideen zu Zielen, Rollen und Aufgaben als intern Beratende*r sowie den dazu benötigten Kompetenzen
- Sie entwickeln erste systemische Lösungsansätze zu Ihrem eigenen Praxisprojekt und vernetzen sich mit den anderen Teilnehmenden durch die Bildung von Intervisionsgruppen

Modul 2: Der diagnostische Blick auf das System und die Auftragsklärung

Der diagnostische Blick auf das System und die Auftragsklärung

Alles hat einen Anfang – auch Beratung: Doch wie eröffnet man einen erfolgreichen internen Beratungsprozess? Wie gelingt es, gleich von Beginn an die wesentlichen Bedingungen des Problems wahrzunehmen?

Als Teilnehmende dieses Moduls wenden Sie
hier die Kenntnisse aus dem ersten Modul praxis- bezogen für die kritische Phase der Auftragsklärung an. Themen sind systemische Kontextanalyse, die angemessene und motivationsreiche Formulierung von Zielen, eine lösungsorientierte Sicht auf mögliche Zielkonflikte, wirkungsvolle Fragetechniken interner Beratung und die Formulierung einer tragfähigen Vereinbarung zwischen den Beteiligten am Beratungsprozess.

Ziele

- Sie sind sensibilisiert für die kritische Phase und Relevanz der Systemdiagnostik und wissen, wie man aus systemischer Sicht den Prozess der Auftragsklärung zielführend gestalten kann
- Sie kennen wirkungsvolle systemische Kunden- modelle, Fragetechniken, Zielformulierungen und Interventionsmöglichkeiten für die Anfänge erfolgreicher interner Beratung

- Sie wenden diese auf Ihre eigenen Beratungsanliegen praktisch an und erleben neue Reflexionsmöglichkeiten

Modul 3: Prozessarchitekturen und Interventionsmöglichkeiten für komplexe Organisationen

Der Blick für das Ganze: Prozessarchitekturen und Interventionsmöglichkeiten für komplexe Organisationen

Der Auftrag ist geklärt – wie entwickeln Sie als Zukunftsarchitekt*in vor dem Hintergrund der vielfältigen Strukturen der Organisation nun eine wirkungsvolle Prozessarchitektur für die Entwicklungs- bzw. Veränderungsvorhaben?

In diesem Modul erwerben Sie mit dem Blick für das Ganze vertiefte Kenntnisse zur Strukturierung von komplexen Beratungsprozessen. Themen sind so beispielsweise die intelligente Verknüpfung von einzelnen Maßnahmen wie individuellen und Team-Coachings mit Großgruppenveranstaltungen und bereichsbezogenen Workshops oder anderen Interventionen, um eine lebendige und agile Veränderung zu gestalten. Ebenso er- leben Sie die Möglichkeiten einer professionellen Prozessorientierung für die Ausgestaltung Ihrer Rolle als interne*r Berater*in.

Ziele

- Sie vertiefen Ihre Rolle als professioneller Prozessarchitekt und erleben systemische und prozessorientierte Erkenntnisse als nachhaltige Ressource für Ihr Handeln
- Sie sind sensibilisiert für die Gestaltung von hilfreichen Entscheidungs- und Beteiligungsprozessen im Kundensystem und können diese souverän belgeiten
- Sie kennen wirkungsvolle systemisch-lösungsorientierte Interventionsmethoden sowie dazu passende lösungsorientierte Führungs- und Managementinstrumente
- Sie entwickeln zielführende Prozessarchitekturen und planen konkrete Maßnahmen für Ihr eigenes Praxisprojekt.

Modul 4: Eröffnung von wirkungsvollen Lösungsräumen für Einzelne und Teams

Der Blick für den Einzelnen und betroffene Teams: Eröffnung von wirkungsvollen Lösungsräumen

Der Wandel benötigt Menschen, die ihn tragen und gestalten. Wie gelingt es, Entwicklungen zu initiieren, die von Einzelnen und Gruppen mit Motivation wahrgenommen und als lohnende und leidenschaftliche Aufgabe übernommen werden? Wie lassen sich vor dem Hintergrund systemischen Wissens passgenaue individuelle und teambezogene Möglichkeiten der Entwicklung formulieren, die erfolgreich umgesetzt werden können?

Im Mittelpunkt dieses Moduls stehen Interventionsmöglichkeiten, die es dem/ der Beratenden ermöglichen, gelungene Lösungsräume für persönlichen, gemeinschaftlichen und unternehmerischen Erfolg zu eröffnen.

Ziele

- Sie kennen wesentliche Faktoren der Motivation für Entwicklung und Veränderung von Einzelnen und Gruppen und können diese zielführend für den internen Beratungsprozess nutzen
- Sie kennen systemische Interventionsansätze und Tools der Beratung von Einzelnen und Gruppen mit den damit verbundenen Managementinstrumenten und wenden diese an praktischen Beispielen an
- Sie erleben in unterschiedlichsten Übungen die Wirkungen der vermittelten Interventionsmöglichkeiten für Einzelne und Gruppen

- Sie entwickeln Sicherheit für Ihr ressourcenreiches Selbstverständnis als interne*r Berater*in und können aus dieser Haltung heraus weitere professionelle Interventionsmöglichkeiten für Ihr Praxisprojekt entwickeln

Modul 5: Professionelle Beratung braucht ihre Praxis. 

Professionelle Beratung braucht ihre Praxis: Die „Praxiswerkstatt“

Sie haben im Verlauf der Module 1–4 die Wirkung systemisch-konstruktivistischen Denkens kennengelernt. Sie wissen um den Wert einer erfolgreichen Prozessarchitektur und die damit verbundenen Interventionsmöglichkeiten für Einzelne, Gruppen und ganze Organisationen.

In diesem Modul vernetzen Sie die gelernte Theorie konsequent mit der Praxis – genauer: mit Ihrer Praxis.

Sie erhalten ein individuelles Projekt-Sparring für Ihr eigenes Veränderungsprojekt: Was genau ist schon gut entwickelt? Welche Möglichkeiten einer systemisch-konstruktivistischen Ausrichtung interner Beratung können hierbei möglicherweise noch genutzt werden?

Ebenso reflektieren Sie in Verbindung mit Ihrer Tätigkeit als interne*r Berater*in: Was hat sich
in meinem Tun schon verändert? Was ist dadurch möglich geworden? Und was noch?

Ziele

- Sie reflektieren kriteriengeleitet das eigene Praxisprojekt und gewinnen daraus hilfreiche Erkenntnisse für diesen und weitere Beratungsprozesse
- Sie können Chancen und Risiken in Entwicklungsprozessen auf der Grundlage systemischen Wissens professionell wahrnehmen und hilfreich in Ihren Beratungsansatz integrieren
- Sie erhalten ein individuelles Coaching sowie eine kollegiale Beratung zur Vertiefung Ihrer Beratungskompetenzen

Modul 6: Gestärkt in die Zukunft - Professionalität gestalten mit Profil

Gestärkt in die Zukunft – Professionalität gestalten mit Profil

Das Abschlussmodul eröffnet und ermöglicht den Blick auf die gewonnene und zukünftige Potenzierung Ihrer Professionalisierung als interne*r Berater*in.

Im Rahmen eines kreativen und gleichermaßen analytischen Events erleben Sie Ihre Antworten auf folgende Fragen:

Was sind die wichtigsten Erkenntnisse aus der Weiterbildung zum systemischen Inhouse- Consultant? Welches neue (Selbst-)Verständnis haben Sie von interner Beratung und als interne*r Berater*in gewonnen? Was sind Ihre ganz eige- nen (Beratungs-)Ressourcen? Wie beeinflusst
Ihre Persönlichkeit einen Beratungsprozess und welche Chancen liegen darin? Wie können Sie sich auf Dauer als Berater*in professionell weiter- entwickeln?


Ziele

- Sie reflektieren durch kreative Methoden den Erkenntnisgewinn aus der Weiterbildung und verankern
so auf leichte und hilfreiche Weise Ihre Professionalisierung
- Sie haben in einem konzeptionellen Arbeitsraum ein stimmiges und kraftvolles Beratungsmodell
für Ihre Tätigkeit als Inhouse Consultant entwickelt

- Sie haben Ihr individuelles und wirkungsvolles Berater*innenprofil entwickelt und können dieses zukünftig als Ihr stärkendes Rückgrat erleben

Unser Team

Wir bewegen uns mit Ihnen

Dr. Andreas Einig - Leiter der BBT-Consulting

Dr. Andreas Einig
Perspektivität erweitert den Möglichkeitsraum.

Nach einer Ausbildung und Tätigkeit in der Industrie schloss Dr. Andreas Einig (Jahrgang 1971) ein Studium der Sozialwissenschaften an. Neben der darauf folgenden leitenden Tätigkeit im Sozialwesen absolvierte er Weiterbildungen zum Supervisor, Coach und Organisationsberater. Die anschließenden Erfahrungen in seiner Funktion als Personalleiter und Leiter der Organisationsentwicklung in der Wirtschaft sowie der nebenberuflichen Tätigkeit als Berater im Bereich der Personal- und Organisationsentwicklung führten ihn schließlich in die Unternehmensentwicklung der BBT-Gruppe. Hier leitete er von 2002 bis 2012 die Stabsstelle Unternehmensentwicklung, verantwortete in den Jahren 2012/2013 das strategische Personalmanagement und von 2013 bis 2015 die Bereiche Personal-, Organisations- und Unternehmensentwicklung in der Zentrale der BBT-Gruppe. In seiner Promotion beschäftigte sich Dr. Andreas Einig mit dem Thema Spiritualität in der Personal- und Organisationsentwicklung.

Cornelia Go

Cornelia Go
Probleme sind verkleidete Möglichkeiten.
Henry Ford.

Cornelia Go studierte Psychologie mit den Schwerpunkten Arbeits- und Organisationspsychologie und Erwachsenenbildung in Freiburg (Breisgau) und Singapur. Anschließend arbeitete sie in einer Unternehmensberatung mit Projekten zu den Themen Organisations- und Führungskräfteentwicklung sowie Prozessmanagement in der Wirtschaft. Seit März 2013 ist sie Mitarbeiterin im Bereich Personal- und Organisationsentwicklung in der Zentrale der BBT-Gruppe und seit April 2015 Beraterin der BBT-Consulting.

Madlin Hexel

Madlin Hexel
Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.
Johann Wolfgang von Goethe


Nach einem Studium und beruflicher Tätigkeit in der Tourismus- und Luftverkehrsbranche im Aus- und Inland, absolvierte Madlin Hexel ein Masterstudium im Bereich Wirtschaftswissenschaften in Bremen. Hier setzte sie im Rahmen ihrer Masterarbeit Schwerpunkte im Bereich der Gesundheitsökonomie (Krankenhauseffizienz und -benchmarking). Im Jahr 2015 stieg sie als Trainee in die BBT-Gruppe ein und sammelte dort Erfahrungen in der Begleitung von Strategie- und Organisationsentwicklungsprozessen sowie in der Projektarbeit in allen Geschäftsfeldern der BBT-Gruppe. Seit Februar 2017 gehört sie zum Team der BBT-Consulting und ist im Schwerpunkt für das Projektmanagement, Geschäftsfeld- und Strategieentwicklungs- sowie Organisationsentwicklungsprozesse zuständig.


Holger Stutz

Holger Stutz
Höchste Weisheiten sind belanglose Daten, wenn man sie nicht zur Grundlage von Handlungen und Verhaltensweisen macht.
Peter F. Drucker

Nach einer Ausbildung zum Werkzeugmechaniker erwarb Holger Stutz (Jahrgang 1969) das Diplom als Sozialarbeiter/Sozialpädagoge. Nach der Staatlichen Anerkennung beriet und unterrichtete er bei einem Bildungsträger junge Menschen im Auftrag der Bundesagentur für Arbeit. Als Verwaltungs- und Regionalleiter baute er danach eine Region mit mehr als 40 Mitarbeitenden und mehr als 600 Teilnehmern in den verschiedenen Fördermaßnahmen des SGB III auf. Nach einer kurzen Stippvisite als Bereichsleiter für Berufliche Bildung in der Kinder- und Jugendhilfe (SGB VIII) wechselte er für 15 Jahren zu einem Softwareunternehmen. Als Projektleiter trug er dort die inhaltliche, wirtschaftliche und technische Gesamtverantwortung für die Einführung der selbst entwickelten Unternehmenslösung bei Bildungsträgern, Beschäftigungsgesellschaften und Berufsbildungswerken. In enger Zusammenarbeit mit den verschiedenen internen Fachdiensten (u.a. inhaltliche Entwicklung, Technik, interne IT) und Experten des Kunden (z.B. Geschäftsführung, Case Managern, MAV, Ausbildern, Controllern, Datenschutzbeauftragten) beriet er zahlreiche Sozialunternehmen mit dem Ziel, durch den Einsatz von Software ihre Kommunikation, Prozesse und Organisation zu verbessern.

Holger Stutz gehört seit Juli 2019 zum Team der BBT-Consulting und betreut schwerpunktmäßig Projekte aus dem Bereich Organisation und digitale Transformation.



Valentina Locci

Antoine
Was wir heute tun, entscheidet darüber, wie die Welt morgen aussieht.“
Marie von Ebner-Eschenbach

Nach ihrem Diplomstudium der Internationalen Kommunikation an der Universität in Perugia (Italien) und verschiedenen Erfahrungen im Ausland, besuchte Valentina Locci einen internationalen Master in Europäisches Recht an der Universität des Saarlandes.
Ihre interkulturellen Kompetenzen und Fremdsprachenkenntnisse konnte sie durch vielfältige Erfahrungen in multikulturellen Umfeldern sowie internationalen Konzernen in verschiedenen Positionen, wie Marketing Manager für Italien und Frankreich und Cultural Transformation Consultant, stetig ausbauen.
Valentina hat ihre große Leidenschaft für Entwicklung und Entfaltung berufsbegleitend durch eine dreijährige zertifizierte Ausbildung zum Coach und Trainer für Persönlichkeitsentwicklung und eine einjährige Weiterbildung zur Systemischen Organisationberaterin verfolgt. Sie ist zertifizierter Scrum Master und interessiert sich für das Thema Agilität in Unternehmen.
In Ihrer letzten Position war Valentina als Beraterin für Change-Management in einem großen internationalen Unternehmen tätig. Die Position war im Rahmen eines organisationalen Veränderungsprozesses mit Fokus auf moderner Führung, offener Kommunikation, Innovation und Vernetzung in vertikalen und horizontalen Strukturen.
Seit November 2021 ist Valentina Locci Beraterin im BBT-Consulting.

Yvonne Antoine

Antoine
"Bitte sage mir,
welchen Weg ich gehen soll!"
"Das hängt davon ab,
wohin Du willst."
Alice im Wunderland, Lewis Carroll

Yvonne Antoine studierte Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Geschichte und Anglistik an der Universität Duisburg-Essen. Nach dem Studium sammelte sie in verschiedenen Wirtschaftsunternehmen erste Berufserfahrung im Bereich der Kommunikation und des Trainings, bevor sie 2008 ins Gesundheitswesen wechselte. In der BBT-Gruppe arbeitet sie seither an der Schnittstelle zwischen Organisationsentwicklung und Unternehmenskommunikation und ist seit Mai 2015 Beraterin in der BBT-Consulting.


Chiara Roth

Roth, Chiara
„Wir müssen nur lernen zu verstehen, dass man die meisten Schwierigkeiten in Chancen umwandeln kann.“ (Ben Furman)

Während ihres dualen Gesundheitsmanagement-Studiums in Mannheim arbeitete Chiara Roth ab Oktober 2017 im Theresienkrankenhaus Mannheim und sammelte dort Praxiserfahrung in den verschiedenen Abteilungen der Krankenhausverwaltung, unter anderem in der Personalabteilung, im Einkauf und in der Unternehmenskommunikation. Um sich nicht auf einen Bereich festlegen zu müssen, wechselte sie im Oktober 2020 als Fachtrainee in die BBT-Consulting, wo sie unterschiedliche Personal- und Organisationsentwicklungsthemen sowie das Projektmanagement begleitet und ihre theoretischen und praktischen Kompetenzen weiter vertieft. 

Sonja Kaub

Kaub Sonja
Wenn jeder einzelne 'zusammen' vorwärts geht, dann muss man sich um Erfolg nicht kümmern.
Henry Ford.

Sonja Kaub studierte im Anschluss an ihre kaufmännische Ausbildung Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Personal. Frau Kaub bringt viele Jahre Berufserfahrung als Personalassistentin sowie HR-Generalist mit. Seit August 2018 ist sie als Sekretärin im Team der BBT-Consulting.

Wir suchen Sie

Möchten Sie ein Teil der Lösung werden?

Eine lernende Organisation ist ein Ort, an dem Menschen kontinuierlich entdecken, dass sie ihre Realität selbst erschaffen. Und, dass sie sie verändern können. - Peter M. Senge.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir Verstärkung für unser Team der BBT-Consulting als

Consultant (w/m/d) Organisations- / Personalentwicklung

Ihre Aufgaben als Consultant (w/m/d) für Organisations- und / oder Personalentwicklung

Beraten, begleiten, Fragen stellen: Als Consultant gehen Sie in den Austausch mit unseren Mitarbeitern, Führungskräften und externen Kunden. Als Spezialist für Organisationsentwicklung begleiten Sie Themen rund um Strategieentwicklung, Change Management, Kulturentwicklung oder auch Post-Merger-Integrationen.

Alternativ oder ergänzend sind Sie Spezialist für Personalentwicklung: In diesem Bereich kümmern Sie sich u.a. um Team- und Führungskräfteentwicklung, Coaching und Mediation oder auch um Konfliktmanagement.

Erfahren Sie mehr in unserer ausführlichen 

Stellenanzeige

Oder bewerben Sie sich direkthier



Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir Verstärkung für unser Team der BBT-Consulting als

Trainer / Berater für Führungskräfteentwicklung, Organisationsentwicklung (w/m/d)

Ihre Aufgaben als Trainer / Berater für Führungskräfte- und Organisationsentwicklung:

Beraten, begleiten, Fragen stellen - das ist Ihr Geschäft. Als Trainer der BBT-Consulting sind Sie im Austausch mit unseren Mitarbeitern, Führungskräften und externen Kunden. Sie begleiten unsere Führungskräfte-Trainings und Organisationsentwicklungs-Workshops. Dabei treten Sie als erfahrener Coach und Moderator auf. Die Lösung von Konflikten mit unterschiedlichen Methoden, auch in Gruppen, beherrschen Sie. Egal ob Training, Seminar, Workshop, Kurs oder Schulung: Sie wissen immer, wo Ihr Flipchart stehen muss.

Erfahren Sie mehr in unserer ausführlichen

Stellenanzeige

Oder bewerben Sie sich direkthier 




Wir informieren Sie gern über die Arbeit in der BBT-Consulting!


Bei Fragen melden Sie sich unkompliziert bei

Herrn Dr. Andreas Einig
Leiter BBT-Consulting
Tel. 0261-496 6412

Die BBT-Consulting begleitet als interne Beratung die Veränderungs- und Entwicklungsprozesse der BBT-Gruppe mit ihren mehr als 80 Einrichtungen in den fünf Geschäftsfeldern Gesundheitsdienste, Seniorendienste, psychiatrische Dienste, Bildungsdienste und Servicedienste. Auch externe Unternehmen von Universitätskliniken, Bildungseinrichtungen bis hin zu öffentlich-rechtliche Einrichtungen wie Rundfunkanstalten, Polizeibehörden oder Kammern nutzen den Service der BBT-Consulting.

In der Tradition der Barmherzigen Brüder von Maria Hilf ist unser Auftrag: Praktizierte Nächstenliebe.

Wir begleiten einzelne Personen, Teams und Organisationen von der Strategieentwicklung über die Organisations-, Team- und Führungskräfteentwicklung bis hin zu Projekt- und Prozessmanagement. Dabei sehen wir uns als Bindeglied zwischen den Professionen sowie als Sparringspartner der Fach- und Führungskräfte.

Ähnlich wie eine externe Beratungsfirma blickt das Team der BBT-Consulting "von außen" auf die Themen und ist dennoch Kenner der Unternehmensstrategie und -kultur sowie der Geschäftsfelder, weiß um Möglichkeiten und Grenzen im Unternehmen und hat ein großes Interesse an systemisch passenden Lösungen für die Einrichtungen.


Diese Website verwendet Cookies.
Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Nutzungsverhalten zu sammeln. Personenbezogene Daten werden von uns nicht erhoben und bedürfen, wie z. B. bei der Nutzung von Kontaktformularen, Ihrer expliziten Zustimmung. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig und für die Nutzung der Webseite nicht notwendig.