BBT-Gruppe
 
 
 
 
 
Peter-Friedhofen-Jahr 2019
Ordensgründer
Peter-Friedhofen-Jahr 2019

Peter Friedhofen – Schornsteinfeger und Ordensgründer

Überzeugt davon, einen Auftrag zu haben, setzte sich Peter Friedhofen in einer Zeit des Umbruchs, aber auch der Verarmung und Verelendung, für die alten, kranken, behinderten und benachteiligten Menschen ein. Sein Bestreben: Die Entschiedenheit Gottes für die Menschen in seiner Zeit in ganz konkretem Handeln lebendig werden zu lassen.

Am 25. Februar 1819 kam Peter Friedhofen in Weitersburg, in der Nähe von Koblenz, als sechstes von sieben Kindern zur Welt. In eine Zeit hineingeboren, die von sozialen Umbrüchen, Hunger, Not und Armut geprägt war, lebte er durch den frühen Tod von Vater und Mutter selbst als vollkommen mittelloser Waise. Er und seine Geschwister waren auf Hilfe angewiesen, die sie von einer gutherzigen Frau aus dem Dorf erhielten. Sie nahm Peter und einige seiner Geschwister auf und kümmerte sich um sie.

Peter Friedhofen
Peter Friedhofen

Von Glauben und Armut geprägt

Nach seiner Schulzeit begann Peter bei seinem Bruder Jakob eine Lehre als Schornsteinfeger in Ahrweiler. Als dieser früh starb, übernahm er sein Amt und kümmerte sich um dessen Familie. Durch seine Arbeit und seine Jahre als Wandergeselle erhielt er viele Einblicke in die sozialen Gegebenheiten der Menschen. Ihm begegnete Reichtum aber auch Armut. Er sah viel Not und Verlassenheit, vor allem bei Kranken. Peter wollte diese Situation ändern – es wuchs der Wunsch in ihm, sich ganz für die Hilflosen, Kranken und Leidenden einzusetzen. Da Peters Leben bereits seit seiner Kindheit stark vom Glauben und der Verehrung der Gottesmutter Maria sowie des heiligen Aloisius geprägt war, ging dieser Wunsch Hand in Hand mit dem Bedürfnis, sein Leben unwiderruflich dem Herrn zu weihen und Gleichgesinnte um sich zu sammeln. Aus diesem Glauben zu Gott schöpfte er trotz seiner Lungenkrankheit, Rückschlägen und Geldnöten immer wieder neuen Mut seinen Weg zu gehen.

Erstes Klösterchen in Weitersburg

Bestärkt durch eine Begegnung mit Adolf Kolping und Zuspruch von Domvikar Anton Josef Ignaz Liehs sowie Bischof Wilhelm Arnoldi, nahm Peter Friedhofen erste Schritte der Ordensgründung vor. So bezog er 1850 mit zwei Ordensbrüdern das selbstgebaute Klösterchen in Weitersburg. Obwohl der 21.06.1850 als Gründungstag der Brüderschaft gilt, vergingen bis zur Bestätigung der Kongregation noch zwei weitere Jahre. In der darauf folgenden Zeit widmete sich die wachsende Brüdergemeinschaft vorwiegend der Krankenpflege. Peter Friedhofen starb am 21.12.1860 an seiner langjährigen Lungenkrankheit. Am 23.06.1985 wurde er durch Papst Johannes Paul II. in Rom selig gesprochen.

 

Mehr Informationen zu Peter Friedhofen und den Barmherzigen Brüdern von Maria-Hilf finden Sie hier:

 
 
 
 
 

Diese Website verwendet Cookies.
Unsere Cookies helfen uns dabei, Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu bieten und unsere Website ständig für Sie zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button „Akzeptieren“ erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Diese Verwendung können Sie durch das Klicken auf die vorhandene Schaltfläche individuell einstellen. Weitere Informationen über die Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.