BBT-Gruppe
 
 
 
 
 

1300 Mitarbeiter feiern KKM-Sommerfest

Es ist nicht einfach nur ein Fest. Es ist Ausdruck großer Dankbarkeit. Es ist ein Abend voller Begegnungen und schöner Momente. Und es ist pure Wertschätzung für das, was die Kolleginnen und Kollegen das ganze Jahr über leisten - und das rund um die Uhr! Das Katholische Klinikum Koblenz · Montabaur hatte auch in diesem Jahr zum Sommerfest auf die Maximilians Brauwiesen nach Lahnstein geladen. Dort feierte das KKM mit 1300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei strahlendem Sonnenschein bis spät in die Nacht - mehr als die Hälfte aller Kolleginnen und Kollegen des Katholischen Klinikums waren damit der Einladung gefolgt. Eine beeindruckende Resonanz.

„Ein wunderschönes Fest, bei dem alles gestimmt hat“, sagte Stefan Kup. Der Vorsitzende der Mitarbeitervertretung war nicht nur eng die Organisation, sondern vor Ort auch in die Umsetzung eingebunden. „Man ist immer ein wenig angespannt, weil man nicht weiß ob alles funktioniert. Aber die Vorbereitung hat Früchte getragen und ich bin froh, dass das Fest so toll verlaufen ist. Jede Altersgruppe und jede Berufsgruppe war vertreten und hat miteinander gefeiert. Es hat einfach alles gestimmt.“

Auf den Maximilians Brauwiesen hatten bereits ab dem späten Nachmittag insgesamt 17 Teams beim mittlerweile schon traditionellen Beachvolleyball-Turnier um den Sieg gespielt. Am Abend sorgte die Coverband „Real Sound“ für Livemusik. Dazu gab es für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (kostenfrei) ein reichhaltiges Grill-Buffet, Eis von der Koblenzer Kult-Eisdiele eGeLoSIa und eine große Auswahl an Getränken.

„Das war eine sehr lockere und freundliche Atmosphäre“, freute sich der Hausobere Werner Hohmann über die erneut sehr positive Resonanz auf das Sommerfest. „Ich habe die Menschen sehr aufgeschlossen füreinander erlebt. Und ich habe auch eine große Dankbarkeit erlebt, weil die Kolleginnen und Kollegen spüren, wieviel Wertschätzung für Ihre Arbeit in diesem Abend liegt.“

Das positive Miteinander des Abends zog sich durch alle Berufsgruppen und alle Altersklassen - ein Abend, der einmal mehr die lebendige Dienstgemeinschaft am KKM greifbar machte: „Das Sommerfest bietet die Möglichkeit abseits der beruflichen Hektik mit ganz unterschiedlichen Kolleginnen und Kollegen aus allen Bereichen und aus allen drei Betriebsstätten zusammenzukommen und Gespräche auch einmal abseits der Medizin zu führen“, sagte Privat-Dozent Dr. med. Sascha Herber, Chefarzt der Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie/Nuklearmedizin stellvertretend für seine Kolleginnen und Kollegen. „Für unsere Zusammengehörigkeit der ideale Platz und die ideale Zeit, sich kennenzulernen. Eine sehr entspannte Zusammenkunft mit tollem Rahmen in einer sehr schönen Location, frei von ausuferndem Programm, flankiert durch ein überragendes Spätsommerwetter. Die Wertschätzung, die das KKM durch dieses Sommerfest seiner Dienstgemeinschaft zum Ausdruck bringt ist bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu 100 Prozent angekommen.“

 
 
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen