BBT-Gruppe
 
 
 
 
 
Bildungscampus Koblenz

- Fortbildung abgesagt - Hygieneworkshop "Devices und Co."

Medizin und Pflege

Ziel

Reduktion nosokomialer Infektionen bedeutet Prävention, nicht Therapie.

 
Inhalte

Reduktion nosokomialer Infektionen bedeutet Prävention, nicht Therapie. Interventionen, bei denen die Hautbarriere
verletzt wird, z.B. Punktionen, Injektionen, Operationen sowie das Anlegen von Kathetern, erhöhen das Risiko für nosokomiale Infektionen und erfordern deshalb besondere Maßnahmen zur Infektionsprävention. In der Ganztagesveranstaltung zum Thema "Devices & Co."  werden alle hygienerelevanten Themen theoretisch und praktisch behandelt.

Schwerpunkte:
Anforderung an die Hygiene bei:
• Punktionen und Injektionen
• Anlage und Versorgung von Devices (Gefäßkatheter, Blasenkatheter, usw.)
• Device-assoziierte Infektionen und postoperative Wundinfektionen
• Präventionsmaßnahmen Device
• Medikamentenzubereitung, -lagerung und -gabe
• Infusions- und Transfusionstherapie

 
Art der Fortbildung
Workshop
 
Zielgruppe(n)
Ärzte, Pflegepersonal
 
Referent(en)
Renate Petry, Leitung Stabsstelle Hygiene- und Umweltmanagement
 
Termin
31.03.2020 09:00 Uhr - 16:30 Uhr
 
Ort
Katholisches Klinikum Koblenz·Montabaur
 
Kosten
130,00 €
 
Ansprechpartner
Anke  Arend

Institut für Fort- und Weiterbildung

Für diese Veranstaltung werden Punkte bei der Bundesärztekammer beantragt.
 
 
 
 
 

Diese Website verwendet Cookies.
Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Nutzungsverhalten zu sammeln. Personenbezogene Daten werden von uns nicht erhoben und bedürfen, wie z. B. bei der Nutzung von Kontaktformularen, Ihrer expliziten Zustimmung. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig und für die Nutzung der Webseite nicht notwendig.