BBT-Gruppe
 
 
 
 
 

Ansprechpartner

Fuchs, Martin

Martin Fuchs

Pressesprecher, Leiter Zentralbereich Unternehmenskommunikation

Kardinal-Krementz-Straße 1 - 5
56073 Koblenz
Tel: +49 (0)261 496-6402
Fax:+49 (0)261 496-6470
m.fuchs@bbtgruppe.de

12.02.2019

Neue Führungsspitze in Hohenlohe vorgestellt

Nachdem die BBT-Gruppe bereits im Mai vergangenen Jahres die Mehrheitsgesellschaft der Hohenloher Krankenhaus gGmbH und der Hohenloher Seniorenbetreuung gGmbH übernommen hat, stellte sie nun im Öhringer Krankenhaus die neue Führungsspitze vor.

Neue Führungsspitze in Hohenlohe vorgestellt

Im Klinikbereich übernimmt Werner Reinosch, Chefarzt der Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie am Hohenloher Krankenhaus, die Funktion des Ärztlichen Direktors. Als Pflegedirektor kümmert sich mit Helmut Munz künftig ebenfalls ein langjähriger Mitarbeiter des Hohenloher Krankenhauses um alle Belange im Bereiche der Pflege. Kaufmännischer Direktor ist, der vom Universitätsklinikum Köln kommende, Alexander Hoß. Als Hausoberer vervollständigt der angehende Diakon Martin Schmelcher das Führungsteam. Seine Aufgabe ist es unter anderem die Anliegen der BBT-Gruppe zu vertreten, sich um die Umsetzung der Leitlinien zu sorgen, als Ansprechpartner für Seelsorge und Ehrenamt sowie als Vermittler bei Konflikten zwischen Patienten, Angehörigen und Mitarbeitenden zu fungieren.

Im Bereich der Hohenloher Seniorenbetreuung übernimmt ebenfalls Martin Schmelcher die Stelle des Hausoberen. Pflegedirektorin ist Christine Demuth-Neumeister, die seit 2017 Leiterin des Seniorenzentrums Neuenstein ist. Die personelle sowie wirtschafltiche Verantwortung übernimmt mit Antonia Büchner die kaufmännische Direktorin der Seniorenzentren der Gesundheitsholding Tauberfranken.

Der Mensch im Mittelpunkt

Gemeinsam besteht die Aufgabe des neuen Führungsteams darin, die Einrichtung im Sinne des unternehmerischen Leitbildes pflegerisch, medizinisch und wirtschaftlich in die Zukunft zu führen. Dabei betonte der Regionalleiter der Gesundheitsholding Tauberfranken, Thomas Weber, dass sowohl im Krankenhaus als auch in den Senioreneinrichtungen der "Mensch im Mittelpunkt" stehe und wohnortnah "mit hoher fachlicher Kompetenz und Herz" gepflegt, begleitet und betreut werde. Langfristiges Ziel sei eine wirtschaftlich erfolgreiche Hohenloher Krankenhaus gGmbH, die auch zu einem Modellprojekt der Grund- und Regelversorgung im ländlichen Raum werden solle und von der man "vieles lernen und sich einiges abschauen" kann, so Weber.

 
 
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen