BBT-Gruppe
 
 
 
 
 

Ansprechpartner

Fuchs, Martin

Martin Fuchs

Pressesprecher, Leiter Zentralbereich Unternehmenskommunikation

Kardinal-Krementz-Straße 1 - 5
56073 Koblenz
Tel: +49 (0)261 496-6402
Fax:+49 (0)261 496-6470
m.fuchs@bbtgruppe.de

23.10.2018

„BBT-Gruppe zeigt sehr guten Weg auf"

Aktuelle gesundheitspolitische Themen standen auf der Agenda bei einem Besuch der Bundestagsabgeordneten Nicole Westig (FDP) bei der BBT-Gruppe und dem Katholischen Klinikum in Koblenz.

„BBT-Gruppe zeigt sehr guten Weg auf"

„Ich bin sehr beeindruckt, wie gut die BBT-Gruppe aufgestellt ist, insbesondere im Management-Bereich. Das ist wegweisend für Kliniken in Deutschland", sagte Bundestagsabgeordnete Nicole Westig (FDP) bei einem Besuch der BBT-Gruppe und dem Katholischen Klinikum Koblenz · Montabaur in Koblenz. „Zudem hat mir gefallen, wie gut das Zusammenspiel zwischen Ärzten und Pflegenden funktioniert, und zwar auf Augenhöhe. Gute Pflege wird zukünftig nur funktionieren in einem starken Team mit hohem Qualitätsmix. Die BBT-Gruppe zeigt da einen sehr guten Weg auf." 

Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Sprecherin für Pflegepolitik informierte sich bei dem Termin über aktuelle Herausforderungen im Gesundheitswesen. In dem Gespräch mit BBT-Geschäftsführer Matthias Warmuth und Dr. Markus Mai, Leitung Gesundheits- und Sozialpolitik, ging es um aktuelle gesundheitspolitische Themen wie das Pflegestärkungsgesetz und die bevorstehende Bundestagsdebatte zu molekulargenetischen Bluttests in der Schwangerschaft. Mit diesen Tests können Trisomien wie Down-Syndrom beim ungeborenen Kind in einem frühen Stadium erkannt werden. 

Nicole Westig, die auch Mitglied im Ausschuss für Gesundheit des Deutschen Bundestages ist, zeigte sich sehr beeindruckt von den Strategien der BBT-Gruppe zur Patientensicherheit, die die Leiterin des Zentralbereichs Qualitäts- und Prozessmanagement Katja Himpler vorstellte. Nicht nur in den Krankenhäusern, sondern in allen Geschäftsfeldern ist eine hohe Qualität der Versorgung Maßstab. Als eine Maßnahme baut die Unternehmensgruppe daher innerhalb der nächsten Jahre eine Hochzuverlässigkeitsorganisation auf. 

BBT-Geschäftsführer Warmuth begrüßte das hohe Interesse der Gesundheitspolitikerin an den „praktischen“ Themen zur Umsetzung politischer Rahmenvorgaben: „Der Dialog mit der Politik fördert das gegenseitige Verständnis und nutzt dem gemeinsamen Ziel: der optimalen Versorgung der Bevölkerung.“ Wie diese konkret durch die BBT-Gruppe in Koblenz sichergestellt wird, erfuhr Nicole Westig bei ihrem anschließenden Besuch im Katholischen Klinikum Koblenz · Montabaur. „Ich nehme sehr viele Eindrücke mit nach Berlin“, sagte Nicole Westig zum Abschluss ihres Besuches.

Bundestagsabgeordnete Nicole Westig (FDP) (2. v. li.) traf BBT-Geschäftsführer Matthias Warmuth (2. v. re.) sowie Dr. Markus Mai und Katja Himpler, Zentrale der BBT-Gruppe, zum Gespräch.
Bundestagsabgeordnete Nicole Westig (FDP) (2. v. li.) traf BBT-Geschäftsführer Matthias Warmuth (2. v. re.) sowie Dr. Markus Mai und Katja Himpler, Zentrale der BBT-Gruppe, zum Gespräch.
 
 
 
 

Diese Website verwendet Cookies.
Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Nutzungsverhalten zu sammeln. Personenbezogene Daten werden von uns nicht erhoben und bedürfen, wie z. B. bei der Nutzung von Kontaktformularen, Ihrer expliziten Zustimmung. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig und für die Nutzung der Webseite nicht notwendig.