Zur Unternehmensseite

26.10.2016

Veranstaltungshinweis: Lesung mit Podiumsgespräch

Eine menschliche Gesellschaft wird immer auch von Taten der Barmherzigkeit gekennzeichnet sein müssen. Ansonsten erstarrt sie im Formalen und wird letztlich unmenschlich. Doch wie kann man barmherzig sein, ohne von oben herab den anderen Menschen auf einen Empfänger von milden Gaben zu reduzieren? Was genau bedeutet Barmherzigkeit – heute?

Diesen Fragen geht ein soeben im Wallstein Verlag erschienener Sammelband über die Tugend der Barmherzigkeit nach: In einer Lesung mit Podiumsgespräch und musikalischer Begleitung am Mittwoch, 16. November, 19 Uhr, stellen die Herausgeber gemeinsam mit dem Schriftsteller Patrick Roth das Buch "Jenseits der Ironie. Dialoge der Barmherzigkeit" vor. Patrick Roth, vielfach ausgezeichneter Autor, versteht es wie kaum ein anderer Schriftsteller, die großen biblischen Erzählungen auf ihren Grund hin zu durchleuchten. In seinem für die Anthologie "Jenseits der Ironie" verfassten Beitrag »Abrahams Erbarmen«  tut er dies ausgehend von der Abrahams-Erzählung des Alten Testaments - einen oft übersehenen Aspekt im Verhältnis von Gott und Mensch. Moderiert wird die Veranstaltung von Thomas Menges, die Einführung erfolgt durch Dr. Peter-Felix Ruelius, Leiter Zentralbereich Christliche Unternehmenskultur und Ethik in der Zentrale der BBT-Gruppe. 

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe "Denkbares. Begegnung mit Menschen und Büchern", die als Format seit dem Frühjahr 2015 existiert. Im Vordergrund stehen Themen aus den Bereichen Philosophie, Theologie und Literatur. Jede Veranstaltung beginnt mit einem kurzen Vortrag, einer Lesung oder einem Gespräch zwischen Autoren. Daran schließt sich das moderierte Gespräch mit dem Publikum an.  

Für die BBT-Gruppe und die Kongregation der Barmherzigen Brüder von Maria-Hilf bildet die Veranstaltung den Abschluss zum Jahr der Barmherzigkeit. Eine Anmeldung ist noch möglich. Bitte kontaktieren Sie dafür Frau Jutta Dillmann, Telefon (0261) 496-6367 oder Mail j.dillmann@bbtgruppe.de.

In Kooperation und freundlicher Unterstützung der Kath. Erwachsenenbildung Koblenz, der Phil.-Theol. Hochschule Vallendar und des Forums Vinzenz Pallotti.

Lesung im Peter Friedhofen-Haus zum Thema Barmherzigkeit

Zu den Herausgebern

Martin W. Ramb leitet die Abteilung Religionspädagogik, Medien und Kultur im Bistum Limburg; Prof. Dr. Dr. Holger Zaborowski ist Professor für Geschichte der Philosophie und philosophische Ethik an der Phil.-Theol. Hochschule Vallendar. Beide sind Begründer der Gesprächsreihe "Denkbares. Begegnung mit Menschen und Büchern" und Herausgeber des Begleitbands zum Kultursommer 2015 "Helden und Legenden oder: Ob sie uns heute noch etwas zu sagen haben".

Zum Autor

Patrick Roth, geb. 1953 in Freiburg/Breisgau, lebt als freier Autor in Los Angeles und Mannheim. Auf filmische und dramatische Arbeiten der achtziger Jahre folgte 1991 das Prosadebüt "Riverside", dem sich "Johnny Shines" und "Corpus Christi" anschlossen. Die autobiographische Erzählung "Meine Reise zu Chaplin" bildete den Auftakt zu den deutsch-amerikanischen Erzählzyklen im Filmmilieu "Die Nacht der Zeitlosen" und "Starlite Terrace" und "Die amerikanische Fahrt".
Er erhielt u. a. den Rauriser Literaturpreis, den Preis der Stiftung Bibel und Kultur, den Hugo-Ball-Preis, den Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung. Sein 2012 erschienener Roman "SUNRISE" wurde für den Deutschen Buchpreis nominiert. 2015 wurde Roth für sein literarisches Werk von der Universität Luzern mit der Ehrendoktorwürde ausgezeichnet.

Anmeldung zur Veranstaltung

Jutta Dillmann
Sekretariat
Kardinal-Krementz-Straße 1 - 5
56073 Koblenz

Diese Website verwendet Cookies.
Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Nutzungsverhalten zu sammeln. Personenbezogene Daten werden von uns nicht erhoben und bedürfen, wie z. B. bei der Nutzung von Kontaktformularen, Ihrer expliziten Zustimmung. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig und für die Nutzung der Webseite nicht notwendig.