BBT-Gruppe
 
 
 
 
 

Praxisanleiter nach neuen Standards ausgebildet

Als erste Pflegekammer in Deutschland hat die Landespflegekammer aus Rheinland-Pfalz eine Weiterbildungsordnung erarbeitet. Diese trat im Jahr 2018 in Kraft und strukturierte in einem ersten Schritt die Weiterbildung der Praxisanleiter organisatorisch und inhaltlich neu. Als erste Bildungseinrichtung in Rheinland-Pfalz wurde diese bereits 2018 am Bildungscampus Koblenz des Katholischen Klinikums Koblenz · Montabaur umgesetzt. Insgesamt 22 Teilnehmer haben ihren Kurs jetzt erfolgreich abgeschlossen.

Praxisanleiter nach neuen Standards ausgebildet

„Praxisanleiter/in in den Pflegeberufen“ - so der offizielle Titel der neustrukturierten Weiterbildung zum Praxisanleiter in Rheinland-Pfalz, festgehalten in der 2018 verabschiedeten Weiterbildungsordnung. „Zwar galt zunächst noch eine Übergangsphase, in der auch nach dem bisherigen Stand weitergebildet werden konnte“, sagt Larissa Metzner, Leiterin des Instituts für Fort- und Weiterbildung am Bildungscampus Koblenz. „Unser Anspruch aber war es, frühstmöglich nach den neuesten Standards weiterzubilden.“

Zuvor hatte Larissa Metzner bereits als Mitglied einer Arbeitsgruppe intensiv an der Neuordnung zum Thema Praxisanleiter mitgearbeitet. Zudem hatte mit Christoph Becker der Leiter des Koblenzer Bildungscampus auch die Arbeitsgruppe Praxisanleiter geleitet. Die Bildungs-Kompetenz am KKM war damit frühzeitig in den Prozess eingebunden, gestaltete diesen aktiv mit - und hatte dann auch den Anspruch, als erste Bildungseinrichtung die neue Weiterbildung umzusetzen.

Praxisanleiter

Zentrale Neuerungen der Weiterbildung ist die Aufstockung des Umfangs von bisher 200 auf jetzt 300 Stunden. Die zuvor in Fächern aufgeteilten Inhalte wurden nun in vier Modulen zusammengefasst. Davon sind zwei zukünftig als Basismodule auch für andere Weiterbildungen anrechenbar. Die zwei weiteren sogenannten Spezialisierungsmodule sind detailliert auf die Arbeit als Praxisanleiter ausgereichtet und Kompetenz-orientiert.

Der nun abgeschlossene Kurs der Praxisanleiter startete am 22. Oktober 2018. Insgesamt absolvierten die Teilnehmer acht Blockwochen und legten in dieser Zeit vier Modulprüfungen ab. Auch hier eine neue Besonderheit: Eine Modulprüfung bestand aus einer praktischen Prüfung im Arbeitsfeld der Teilnehmer. Die Abschlussprüfungen bestanden aus einer Studienarbeit und einer mündlichen Prüfung. Alle 22 Kursteilnehmer des Bildungscampus Koblenz haben den Kurs erfolgreich abgeschlossen.

Praxisanleiter

Hintergrund: Was ist ein Praxisanleiter?

Praxisanleiter begleiten Auszubildende in der Pflege in den praktischen Einsätzen. Sie sind verantwortlich für die Ausbildung am Lernort Praxis, das heißt sie leiten die Auszubildende in praktischen Handlungen an, führen Feedback-Gespräche und begleiten praktische Prüfungen. Sie stellen damit ein wichtiges Bindeglied für die Lernortvernetzung dar (Pflegepädagogen sprechen gerne vom „Lernort Schule“ und „Lernort Praxis“). Sie bringen das was in der Schule unterrichtet wird den Schülern in der Praxis bei. 

 
 
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen