Zur Unternehmensseite

Streetart-Projekt von Thomas Baumgärtel

Impfbanane als Zeichen der Solidarität

Am 03.03.2021 war der international bekannte Künstler Thomas Baumgärtel zu Gast im Gemeinschaftskrankenhaus Bonn.

Seit 1986 hat er mehr als 4.000 Kunsteinrichtungen weltweit mit seiner unverwechselbaren Spraybanane als besondere Orte der Kultur ausgezeichnet und damit eine hohe mediale Präsenz erreicht. Die gelbe Banane wurde zum Markenzeichen des Künstlers, eine Frucht, die er konsequent als Bedeutungsträger einsetzt. In Zeiten von Corona setzt Baumgärtel seine Banane als Zeichen der Solidarität für das Gesundheitswesen und die Impfkampagne ein.

Eigentlich sollte Baumgärtel Mediziner werden und absolvierte seinen Zivildienst in einem katholischen Krankenhaus. Dort arbeitete er in der chirurgischen Ambulanz auf der Intensivstation und im OP. Aktuell wird im Wilhelm-Fabry-Museum in Hilden die Ausstellung „Kunst heilt“ von Thomas Baumgärtel gezeigt. Diese war lange vor der Corona-Pandemie geplant und ist nun aktueller denn je. In dieser Ausstellung setzt sich der Künstler explizit auch mit dem Virus und seinen Folgen auseinander.

Als Zeichen der Wertschätzung einzelner Institutionen, die sich für das Impfen einsetzen, hat der Künstler das Symbol der „Impfbanane“ kreiert. Mit dieser Banane werden nun besondere Einrichtungen ausgezeichnet, die beispielsweise mit viel Engagement für eine möglichst hohe Impfquote sorgen oder auch mit kreativen Einfällen Vorreiter für das Impfen sind.

„Es ist die KUNST zu impfen! Die größte Impfkampagne der europäischen Geschichte ist nur gemeinsam zu bewältigen. Je mehr mitmachen, desto eher schaffen wir es, aus der Pandemie heraus zu kommen!“ so Baumgärtel.

Anfangs klebte Baumgärtel sogenannte ‚Paste Ups‘ der Impfbanane in Nacht-und Nebelaktionen an medizinische Einrichtungen. Mittlerweile verbreitete sich das Projekt offiziell in deutschen Städten. So auch in Bonn: Am 03.03.2021 war der Künstler zu Gast in der Bundesstadt und brachte zwei seiner Impfbananen am Eingangsbereich der Häuser St. Petrus und St. Elisabeth des Gemeinschaftskrankenhauses Bonn an.

Diese Website verwendet Cookies.
Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Nutzungsverhalten zu sammeln. Personenbezogene Daten werden von uns nicht erhoben und bedürfen, wie z. B. bei der Nutzung von Kontaktformularen, Ihrer expliziten Zustimmung. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig und für die Nutzung der Webseite nicht notwendig.