BBT-Gruppe
 
 
 
 
 

Zentrale der BBT-Gruppe 
Kardinal-Kremenz-Straße 1-5
56073 Koblenz
Telefon +49 (0)261 496-6464
Telefax +49 (0)261 496-4670
E-Mail: info@bbtgruppe.de

 
  • 17.04.2020 | Katholisches Klinikum Koblenz•Montabaur
    KKM bietet Patienten Videotelefonie an

    KKM bietet Patienten Videotelefonie an

    Angehörige im Krankenhaus nicht besuchen zu können ist für alle eine große Belastung – doch um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen wurden bundesweit die Besuchszeiten in Krankenhäuser bis auf wenige Ausnahmen ausgesetzt. Das Katholische Klinikum Koblenz · Montabaur möchte seinen Patienten helfen, eine Brücke zu schlagen zu den Angehörigen – und stellt hierfür kostenfrei an allen Betriebsstätten Tablets für Videotelefonie zur Verfügung.   

     
     
  • 15.04.2020 | Theresienkrankenhaus
    Theresienkrankenhaus und St. Hedwig-Klinik Förderstiftung neu  aufgestellt

    Theresienkrankenhaus und St. Hedwig-Klinik Förderstiftung neu aufgestellt

    Es gibt an Krankenhäusern immer wieder Projekte, die aus Kostengründen nicht realisiert werden können, weil sie nicht durch die reguläre Krankenhausfinanzierung abgegolten werden. Um solche Projekte dennoch umsetzen und dafür Finanzmittel bereitstellen zu können hat der Vorstand der Förderstiftung des Theresienkrankenhauses und der St. Hedwig-Klinik die Stiftung nach dem Trägerwechsel, das heißt der Integration in die BBT-Gruppe neu aufgestellt   

     
     
  • 15.04.2020 | paderlog - Zentrum für Krankenhauslogistik und Klinische Pharmazie am Brüderkrankenhaus St. Josef Paderborn
    BMG - Arzneimittel - Bestellungen für COVID-19

    BMG - Arzneimittel - Bestellungen für COVID-19

    Das Bundesministerium für Gesundheit hat für die Therapie von COVID-19-Patienten im Rahmen eines individuellen Heilversuchs Arzneimittel zur Verfügung gestellt. Dabei handelt es sich um folgende Arzneimittel: Remdesivir, Chloroquin, Hydroxochloroquin und Lopinavir/Ritonavir. Das paderlog fungiert als eine von 8 Verteilerstellen in NRW.   

     
     
  • 15.04.2020 | Hohenloher Krankenhaus
    Herzlich Dank für alle Spenden!

    Herzlich Dank für alle Spenden!

    In den vergangenen Tagen haben wir zahlreiche Spenden von Firmen und Privatpersonen für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten. Diese Zeichen der Wertschätzung und Verbundenheit motivieren uns bei unserer täglichen Arbeit. Wir sagen: Herzlichen Dank! >ein Überblick über die Spender:   

     
     
  • 14.04.2020 | Barmherzige Brüder Rilchingen
    Weitere Corona-Fälle bei Barmherzige Brüder Rilchingen

    Personelle Unterstützung durch Brüderkrankenhaus Trier und Katholisches Klinikum Koblenz Montabaur

    Weitere Corona-Fälle bei Barmherzige Brüder Rilchingen

    „Nach umfassenden Tests aller Bewohner und Mitarbeitenden, die wir in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt am 09.04.20 durchgeführt haben, mussten wir über die Ostertage leider weitere COVID-19- Erkrankungen feststellen. Zurzeit sind 34 Bewohner und 23 Mitarbeiter positiv getestet “ fasst der Hausobere der Barmherzigen Brüder Rilchingen, Alfred Klopries, heute die aktuelle Lage zusammen.    

     
     
  • 14.04.2020 | Brüderkrankenhaus Trier
    Beispielhafte Kooperation in Zeiten der Krise

    Beispielhafte Kooperation in Zeiten der Krise

    Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat sich am Dienstag einen Eindruck von der beispielhaften Zusammenarbeit der beiden Trierer Krankenhäuser Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen und Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier in der Behandlung von an Covid-19 erkrankten Menschen gemacht. Im Corona-Gemeinschaftskrankenhaus im Norden der Stadt machte sich die Mainzer Regierungschefin vor Ort ein Bild von der aktuellen Lage.    

     
     
  • 14.04.2020 | Barmherzige Brüder Schönfelderhof
    100 Jahre Barmherzige Brüder Schönfelderhof

    100 Jahre Barmherzige Brüder Schönfelderhof

    SCHÖNFELDERHOF. Leider scheint aus unserem Jubiläumsjahr „100 Jahre Barmherzige Brüder Schönfelderhof“ nun ein Corona-Krisenjahr zu werden, dessen Dauer und Auswirkungen nur schwer abschätzbar sind. Vor diesem Hintergrund ist in uns die Überzeugung gereift, dass sowohl aus rationalen, wie aus emotionalen Gründen heraus, Feierlichkeiten in dieser Zeit wenig Sinn ergeben.   

     
     
  • 13.04.2020 | Hohenloher Krankenhaus
    ARD berichtet über Hotspot Hohenlohe

    ARD berichtet über Hotspot Hohenlohe

    Das Magazin "Report Mainz" berichtet am Dienstag, 14. April ab 21:45 Uhr über das Thema Corona. Dabei ist auch ein Bericht mit Szenen aus dem Hohenloher Krankenhaus. Titel: Die Entscheider - Der Baden-Württembergische Hohenlohekreis im Krisenmodus.   

     
     
  • 11.04.2020 | paderlog - Zentrum für Krankenhauslogistik und Klinische Pharmazie am Brüderkrankenhaus St. Josef Paderborn
    Chefapothekerin Anne Ignatius in der  ZEIT über die Beschaffung von Schutzmaterialien

    Chefapothekerin Anne Ignatius in der ZEIT über die Beschaffung von Schutzmaterialien

    In der ZEIT vom 11.4.2020 berichtet Chefapothekerin und Geschäftsleiterin Anne Ignatius über die Herausforderungen beim Beschaffen von Schutzausrüstung.    

     
     
  • 10.04.2020 | Hohenloher Krankenhaus
    Rund 160 Corona-Patienten seit Anfang März stationär behandelt

    Rund 160 Corona-Patienten seit Anfang März stationär behandelt

    Seit gut einem Monat werden im Hohenloher Krankenhaus Öhringen Corona-Patienten behandelt, insgesamt waren es bisher etwas mehr als 160 Erkrankte, die stationär aufgenommen werden mussten.   

     
     
  • 09.04.2020 | Das Caritas Bad Mergentheim
    Weitere Beatmungsplätze für COVID-Patienten

    Klinik behandelt weiter auch alle nicht-infektiösen Notfälle, wie Stürze, Herzinfarkt und Schlaganfall

    Weitere Beatmungsplätze für COVID-Patienten

    Im Caritas-Krankenhaus Bad Mergentheim werden zurzeit rund 30 COVID-Patienten stationär behandelt. Dazu kommen noch einmal etwa genauso viele Verdachtsfälle, die auf der Quarantänestation isoliert werden, bis das endgültige Testergebnis vorliegt.    

     
     
  • 09.04.2020 | Krankenhaus Tauberbischofsheim
    Dr. Harald Straßburger neuer Chefarzt Chirurgie

    Nachfolger von Dr. Gerhard Schüder

    Dr. Harald Straßburger neuer Chefarzt Chirurgie

    Ein Zeichen von Normalität angesichts von Corona-Zeiten: In der Abteilung für Chirurgie im Krankenhaus Tauberbischofsheim hat Anfang April Dr. Harald Straßburger die Nachfolge von Dr. Gerhard Schüder als Chefarzt der Abteilung Allgemein- und Viszeralchirurgie angetreten.    

     
     
 
 
 
 

Diese Website verwendet Cookies.
Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Nutzungsverhalten zu sammeln. Personenbezogene Daten werden von uns nicht erhoben und bedürfen, wie z. B. bei der Nutzung von Kontaktformularen, Ihrer expliziten Zustimmung. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig und für die Nutzung der Webseite nicht notwendig.