BBT-Gruppe
 
 
 
 
 

Zentrale der BBT-Gruppe 
Kardinal-Kremenz-Straße 1-5
56073 Koblenz
Telefon +49 (0)261 496-6464
Telefax +49 (0)261 496-4670
E-Mail: info@bbtgruppe.de

 
  • 03.04.2019 | BBT-Gruppe (Zentrale)
    Herz – Wenn Das Kraftpaket Hilfe braucht

    Herz – Wenn Das Kraftpaket Hilfe braucht

    Neue Ausgabe des „Leben!“-Magazins der BBT-Gruppe erscheint mit Schwerpunkt Herzerkrankungen. Im Mittelpunkt der neuen Ausgabe von „Leben!“, dem Magazin der BBT-Gruppe für Gesundheit und Soziales, steht ein kleines, aber durchaus wichtiges Organ, das Herz. Außerdem im aktuellen Heft: Warum wir nicht immer ein Medikament brauchen und welche Fragen die digitale Transformation im Gesundheitswesen aufwirft. Die Zukunft spielt auch für Madlin Hexel im zweiten Teil der Reihe „Entschieden für Menschen“ eine große Rolle: Sie sucht Ideen zur bestmöglichen Versorgung von Patienten im Krankenhaus der Zukunft.   

     
     
  • 03.04.2019 | Brüderkrankenhaus Trier
    Doppelt erfolgreich

    Doppelt erfolgreich

    Sie haben es geschafft – die 18 jungen Frauen und Männer, die jetzt nach dreijähriger Ausbildung an der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege des Bildungsinstituts der Barmherzigen Brüder erfolgreich ihr Examen ablegten. Für gute Stimmung unter den Absolventen und ihren Lehrern sorgt auch die Tatsache, dass 16 der frisch examinierten Fachkräfte vom Brüderkrankenhaus Trier übernommen werden.   

     
     
  • 02.04.2019 | Das Caritas Bad Mergentheim
    Komplementärmedizin – ein Schutzmantel durch die Krebstherapie

    Komplementärmedizin – ein Schutzmantel durch die Krebstherapie

    Viele alltagsnahe Tipps und zugleich aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse vermittelten die Referentinnen und Referenten beim Patiententag „Leben mit Krebs“ den rund 150 Besuchern im Caritas-Krankenhaus. Im Mittelpunkt stand dabei die Wirkung von komplementärmedizinischen Verfahren als Hilfe und Unterstützung von Patienten während der Krebstherapie.    

     
     
  • 02.04.2019 | Brüderkrankenhaus Trier
    Wenn der Zucker an die Nieren geht

    Wenn der Zucker an die Nieren geht

    Bundesweit wurde bei rund sieben Millionen Menschen ein Diabetes Mellitus diagnostiziert, und die Dunkelziffer dürfte bedenklich hoch sein. Experten schätzen, dass hierzulande weitere zwei Millionen Menschen an der „Zuckerkrankheit“ leiden, aber noch nichts von ihrer Erkrankung wissen. Umfassendes Wissen zu dieser Volkskrankheit und deren oft schwerwiegende Folgen vermittelte jetzt eine Patienteninformationsveranstaltung im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier.   

     
     
  • 02.04.2019 | Barmherzige Brüder Schönfelderhof
    „Niemals geht man so ganz“

    „Niemals geht man so ganz“

    ZEMMER. Albert Mandler, Fachleitung Psychiatrische Dienste und Mitglied des Direktoriums bei den Barmherzigen Brüdern Schönfelderhof, sowie Leiter Fachbereich Psychiatrische Dienste der BBT-Gruppe, geht nach fast 40-jähriger Tätigkeit in der BBT-Gruppe in den wohlverdienten Ruhestand. Gleichzeitig wird Wolfgang Michaely als neue Fachleitung Psychiatrische Dienste und Mitglied des Direktoriums eingeführt.   

     
     
  • 01.04.2019 | Hohenloher Krankenhaus
    Hohenloher Krankenhaus als "Stroke Unit" zertifiziert

    Hohenloher Krankenhaus als "Stroke Unit" zertifiziert

    Das Hohenloher Krankenhaus Öhringen ist jetzt für die gute Behandlung und Versorgung von Schlaganfallpatienten als „lokale Stroke Unit“ zertifiziert worden. Damit zeichnet die „Arbeitsgemeinschaft Schlaganfallstationen Baden-Württemberg e.V.“ nach einer intensiven Prüfung Kliniken aus, welche die strengen Qualitätskriterien der Fachgesellschaft erfüllen.   

     
     
  • 01.04.2019 | Katholisches Klinikum Koblenz•Montabaur
    Wichtige Anlaufstelle für Notfälle: Das Herzkatheterlabor in Montabaur

    Wichtige Anlaufstelle für Notfälle: Das Herzkatheterlabor in Montabaur

    Die Entscheidung war eine mutige, der Bedarf in der Region Montabaur aber machte sie notwendig: Vor zwei Jahren eröffnete das Katholische Klinikum Koblenz · Montabaur am Brüderkrankenhaus in Montabaur ein aus Eigenmitteln finanziertes Herzkatheterlabor. Die Abteilung konnte sehr schnell in Zusammenarbeit mit der großen Kardiologie des Koblenzer Marienhofes in der Region Westerwald etabliert werden. „Fallzahlen und Feedback von Zuweisern und Rettungsdiensten zeigen heute: Die invasive Kardiologie in Montabaur ist längst in der Region angekommen und fest etabliert“, sagt Privatdozent Dr. Felix Post, Chefarzt der Kardiologie am KKM.   

     
     
  • 01.04.2019 | Barmherzige Brüder Schönfelderhof
    Integratives Theaterprojekt

    Integratives Theaterprojekt

    ZEMMER. Das Theaterprojekt wächst und nimmt mehr und mehr Form an.    

     
     
  • 31.03.2019 | Katholisches Klinikum Koblenz•Montabaur
    Abendvorlesung zum Thema Sturz im Alter

    Abendvorlesung zum Thema Sturz im Alter

    Das Katholische Klinikum Koblenz · Montabaur lädt am Mittwoch, 10. April (18.30 Uhr) zu einer Abendvorlesung mit dem Thema „Der Sturz im Alter – Alarmsymptome, die zum Arzt führen sollten“ in das Brüderkrankenhaus Montabaur ein. Geleitet wird die Veranstaltung von Dr. med. Ralph Schulz, Chefarzt der Akutgeriatrie.   

     
     
  • 28.03.2019 | Katholisches Klinikum Koblenz•Montabaur
    KKM hilft Flutopfern in Indien

    KKM hilft Flutopfern in Indien

    Die Hilfe ist angekommen! Diese sehr schöne Nachricht hat uns dieser Tage aus der Provinz Pune in Indien erreicht. Die Dienstgemeinschaft des Katholischen Klinikums hatte nach der Flutkatastrophe in Indien im August 2018 bei zahlreichen Gelegenheiten Gelder gesammelt und gespendet für die Opfer. Rund 11.000 Euro Soforthilfe machten sich auf den weiten Weg nach Indien – und konnten vor Ort nun ganz konkret eingesetzt werden. Dies berichtet die Provinzoberin Sr. Seena Chakkalakal in einem persönlichen Brief an das KKM.   

     
     
  • 28.03.2019 | Barmherzige Brüder Schönfelderhof
    „Boys-Day: Ein Tag als Heilerziehungspfleger“

    „Boys-Day: Ein Tag als Heilerziehungspfleger“

    ZEMMER. Die Barmherzigen Brüder Schönfelderhof beteiligen sich aktiv am Aktionstag und ermöglichen damit Jungen aus der Region einen Einblick in den Berufsalltag.    

     
     
  • 27.03.2019 | St.-Marien-Hospital Marsberg
    Flossing – ein neues Angebot im St.-Marien-Hospital Marsberg

    Flossing – ein neues Angebot im St.-Marien-Hospital Marsberg

    Flossing? Geht es um Wassertiere? Oder eine Technik beim Tauchsport? Weit gefehlt – Flossing bezeichnet eine therapeutische Behandlung, die das Team des Gesundheitszentrums Marsberg bei einer gemeinsamen Schulung erlernt hat. Beim Flossing werden mehrere Zentimeter breite, starke Gummibänder eingesetzt, um Beschwerden des Bewegungsapparates zu behandeln. Besonders im Training und in der Rehabilitation findet die Technik Verwendung.   

     
     
 
 
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen