BBT-Gruppe
 
 
 
 
 

Zentrale der BBT-Gruppe 
Kardinal-Kremenz-Straße 1-5
56073 Koblenz
Telefon +49 (0)261 496-6464
Telefax +49 (0)261 496-4670
E-Mail: info@bbtgruppe.de

 
  • 28.04.2020
    Marc Reggentin ist neuer Regionalleiter der BBT-Gruppe in Tauberfranken-Hohenlohe

    Marc Reggentin ist neuer Regionalleiter der BBT-Gruppe in Tauberfranken-Hohenlohe

    Seit Mitte April hat Marc Reggentin seine Arbeit als Regionalleiter der BBT-Gruppe in der Region Tauberfranken-Hohenlohe aufgenommen. Gemeinsam mit Thomas Wigant trägt er nun die Verantwortung für die Vernetzung, Weiterentwicklung und Steuerung der 24 BBT-Einrichtungen zwischen Wertheim und Pfedelbach.   

     
     
  • 28.04.2020 | Das Caritas Bad Mergentheim
    Sicherheit geht vor

    Maskenpflicht für Begleitpersonen

    Sicherheit geht vor

    Trotz verschiedener Lockerungen im öffentlichen Leben und in einigen Bundesländern bleibt das aktuell gültige Besuchsverbot im Caritas- Krankenhaus weiter in Kraft. Dies dient dem Schutz der Patienten vor einer Infektion mit dem Corona-Virus.    

     
     
  • 27.04.2020 | Brüderkrankenhaus Trier
    Besonders schonende Beatmung

    Besonders schonende Beatmung

    An Covid-19 erkrankte Patienten aus Trier und dem Einzugsgebiet, die stationär behandelt werden müssen, werden seit Mitte März im Corona-Gemeinschaftskrankenhaus behandelt. Das Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen und das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier rüsteten binnen weniger Tage das Klinikum Mutterhaus Nord zur zentralen Anlaufstelle für die gemeinsame stationäre Behandlung von Corona-Patienten um und schufen Kapazitäten für zur Zeit 21 Intensivbetten und 131 Betten auf der Corona-Normalstation. Bei sehr schweren Krankheitsverläufen setzen die Trierer Mediziner eine neue Generation besonders schonender Beatmungsgeräte ein.   

     
     
  • 24.04.2020 | paderlog - Zentrum für Krankenhauslogistik und Klinische Pharmazie am Brüderkrankenhaus St. Josef Paderborn
    10.000 Liter Marke geknackt

    10.000 Liter Marke geknackt

    Mit Beginn der Corona-Krise drohte Händedesinfektionsmittel knapp zu werden. Die Krankenhausapotheke „paderlog“ hat von diesem Zeitpunkt an Desinfektionsmittel selbst herstellt.    

     
     
  • 23.04.2020 | Katholisches Klinikum Koblenz•Montabaur
    Gesundheitsversorgung in der Region ist Gemeinschaftsaufgabe

    Gesundheitsversorgung in der Region ist Gemeinschaftsaufgabe

    Das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz (MSAGD) hat die drei Koblenzer Kliniken – BundeswehrZentralkrankenhaus Koblenz (BwZKrhs), Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein (GK-Mittelrhein) und Katholisches Klinikum Koblenz-Montabaur (KKM) – mit der Koordinierung der stationären Versorgung rund um die aktuelle Corona-Pandemie für das Versorgungsgebiet Mittelrhein-Westerwald beauftragt.    

     
     
  • 22.04.2020 | St.-Marien-Hospital Marsberg
    Trotz Corona - Bei akuter Erkrankung sofort zum Arzt

    Trotz Corona - Bei akuter Erkrankung sofort zum Arzt

    Trotz der Corona-Pandemie darf nicht außer Acht gelassen werden, dass es selbstverständlich auch weiterhin die klassischen Notfallpatienten mit ernsten gesundheitlichen Problemen gibt, für die die Krankenhäuser auch weiterhin Kapazitäten bereithalten. Denn Schlaganfall, Herzinfarkt, Tumorerkrankungen, eine Blinddarmentzündung und vieles mehr machen auch vor Corona nicht halt. Die Ärzte des St.-Marien-Hospitals appellieren, Krankheitssymp­tome auch weiterhin ernst zu nehmen und sich in ärztliche Versorgung zu begeben.   

     
     
  • 22.04.2020 | Brüderkrankenhaus Trier
    Spende für Corona-Station in Bolivien – Gelebte Bolivien-Partnerschaft

    Spende für Corona-Station in Bolivien – Gelebte Bolivien-Partnerschaft

    Um die Patientenversorgung auf der Corona-Station des katholischen Krankenhauses „Hospital Católico“ in der bolivianischen Millionen-Stadt Santa Cruz de la Sierra zu unterstützen, spendet das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier acht Infusionspumpen mit Zubehör. Santa Cruz de la Sierra ist die Hauptstadt der östlich gelegenen, gleichnamigen Region Santa Cruz und liegt im Tiefland Boliviens, welches aktuell am stärksten von Covid-19-Infektionen belastet ist.   

     
     
  • 21.04.2020 | Katholisches Klinikum Koblenz•Montabaur
    Arztbesuche bei akuter Erkrankung nicht aufschieben

    Arztbesuche bei akuter Erkrankung nicht aufschieben

    Die gegenwärtige Situation um die Corona-Pandemie ist eine nie dagewesene Herausforderung für alle. Die Krankenhäuser bereiten sich seit Wochen unter Hochdruck auf eine Vielzahl von schwer kranken Corona-Patienten vor. Dazu wurden unter anderem die Anzahl der Intensivbetten und Beatmungsplätze erhöht sowie planbare Behandlungen und Operationen aufgeschoben. Diese Vorbereitungen der Kliniken auf eine große Zahl von intensivmedizinisch zu betreuenden Patienten mit schweren Krankheitsverläufen haben zum Ziel, jedem Erkrankten die bestmögliche Versorgung zuteilwerden zu lassen. Aber trotz der Corona-Pandemie darf nicht außer Acht gelassen werden, dass es selbstverständlich auch weiterhin die klassischen Notfallpatienten mit ernsten gesundheitlichen Problemen gibt, für die die Krankenhäuser auch weiterhin Kapazitäten bereithalten.    

     
     
  • 17.04.2020 | Das Caritas Bad Mergentheim
    Dringend notwendige Behandlungen nicht verschieben

    Dringend notwendige Behandlungen nicht verschieben

    Die Ärzte im Caritas-Krankenhaus warnen davor, medizinisch dringend erforderliche Therapien zu verschieben oder Notfallsymptome nicht ernst zu nehmen. Auch in Zeiten der Corona-Pandemie können solche Patienten im Caritas hygienisch sicher behandelt werden.    

     
     
  • 17.04.2020 | Krankenhaus Tauberbischofsheim
    Mit positiven Aktivitäten durch die Corona-Krise

    Mit positiven Aktivitäten durch die Corona-Krise

    Psychologin Dr. Pröscholdt und Chefarzt Dr. Jähnel raten zu strukturiertem Tagesablauf und guter Selbstsorge – Krankenhaus Tauberbischofsheim weiterhin für Patienten in psychischen Krisen und psychischen Erkrankungen erreichbar   

     
     
  • 17.04.2020 | Brüderkrankenhaus St. Josef Paderborn
    Finanzielle Belastung durch Corona unklar

    Finanzielle Belastung durch Corona unklar

    „Das Krisenmanagement von Bund und Ländern greift“, so die Botschaft des VKD – Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands. Infolge der getroffenen Maßnahmen würden die meisten Krankenhäuser mit der Versorgung von Covid19-Patienten derzeit nicht überlastet. Dies können auch die Krankenhäuser im Kreis Paderborn bestätigen, die St. Vincenz-Krankenhaus GmbH, das Brüderkrankenhaus St. Josef, das St. Johannisstift und die MZG Bad Lippspringe GmbH.    

     
     
  • 17.04.2020 | Gemeinschaftskrankenhaus Bonn
    Erneut Top-Platzierung für Kardiologie im Focus-Ranking

    Erneut Top-Platzierung für Kardiologie im Focus-Ranking

    Unsere Abteilung Kardiologie unter der Leitung von Chefarzt PD Dr. med. Luciano Pizzulli (rechts im Bild) hat wieder ein Focus-Siegel erhalten. Seit Jahren setzt die Abteilung auf höchste Standards und überzeugt so niedergelassene KollegInnen und PatientInnen.    

     
     
 
 
 
 

Diese Website verwendet Cookies.
Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Nutzungsverhalten zu sammeln. Personenbezogene Daten werden von uns nicht erhoben und bedürfen, wie z. B. bei der Nutzung von Kontaktformularen, Ihrer expliziten Zustimmung. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig und für die Nutzung der Webseite nicht notwendig.