BBT-Gruppe
 
 
 
 
 
Gesundheitsthemen der BBT-Gruppe

Leben! Das Magazin der BBT-Gruppe

Von Parkinson über Tipps zum gesunden Schlaf oder Informationen zu Onkologischen Zentren - hier finden Sie viele Themen aus den Bereichen Gesundheit und Soziales. 

 
Multiple Sklerose – die Diagnose ist ein Schock. Damit zu leben, das können sich die meisten kaum vorstellen, zumal die Krankheit nicht selten in jungen Jahren ausbricht.
Ärzte simulieren Eingriffe an Modellen und setzen individuell angefertigte Implantate ein: Der 3D-Druck macht’s möglich. Die Herstellung funktionsfähiger Organe steht bereits in den Startlöchern.
Hasch, Speed, Crystal Meth oder Koma-Saufen: Welche Wege in die Sucht und wieder heraus führen, schildern zwei Experten der Barmherzigen Brüder Saffig im Interview.
Über lange Zeit pumpt unser Herz unermüdlich. Wenn unsere Schaltzentrale keinen anderen Ausweg sieht, um Dauerbelastung und Stress zu quittieren, ist schnelles Reagieren gefragt.
Weil sich Menschen fernab der Küsten eher fischarm ernähren, nehmen viele zu wenig Jod auf. Als Folge kann das Schilddrüsengewebe wuchern. Fehlfunktionen können sich auch in vielen anderen Symptomen zeigen.
Mit über 80 treten häufig verschiedene Krankheiten gleichzeitig auf und dann kommt plötzlich ein Sturz hinzu und alles gerät aus dem Gleichgewicht. In der Altersmedizin sind Vernetzung und Verzahnung besonders wichtig.
In der Notaufnahme kommt alles zusammen: von der harmlosen Verletzung bis zur lebensbedrohlichen Erkrankung. Binnen kürzester Zeit müssen Ärzte und Pfleger die Lage richtig einschätzen.
Sommer, Sonne, Urlaub – das passt zusammen. Wer will da in der schönsten Zeit des Jahres krank werden? Zwei Mediziner aus dem Gemeinschaftskrankenhaus in Bonn geben eine Risikoeinschätzung.
Orden – ein Auslaufmodell? In Deutschland leben rund 23.000 Männer und Frauen in Ordensgemeinschaften, und sie alle treiben ähnliche Fragen um.
Die Interventionelle Radiologie bietet Diagnose und Therapie in einem. Die Erfolgsgeschichte einer für den Patienten schonenden Hightech-Medizin.
Die vertraute Umgebung ist der beste Platz, um alt zu werden. Davon sind die Allermeisten überzeugt. Vom Pflegedienst, dem Rollenden Mittagstisch bis zur Tagespflege.
Informationen zu Krankheitserregern und wie ein Hygiene - und Umweltmanagement in Klinken Maßnahmen zum Schutz von Patienten ergreift.
Für Kinder mit Down-Syndrom gibt es am Caritas-Krankenhaus Bad Mergentheim eine Selbsthilfegruppe. Während der Schwangerschaft deutete nichts darauf, dass Oskar Down-Syndrom hat.
Kind? Karriere? Beides! Was sich Arbeitnehmer heute wünschen und wie Unternehmen reagieren.
Der kleine Johannes hat sich gut entwickelt und jede Menge aufgeholt. Dabei hielt er seine Eltern in Atem, denn: Gut neun Wochen kam der Kleine zu früh zur Welt.
Informationen und Positionen zur Krankenhausreform.
Es geht manchmal um Leben und Tod im Krankenhaus. Und auch wer sich nur für eine „Routine OP“ in die Klinik begibt, kommt mitunter ins Nachdenken.
Haben Sie es auch im Rücken? Oder am Knie? Dann sind Sie in guter Gesellschaft. Schmerztherapien können helfen.
Im Jahr 2060 werden fast doppelt so viele 70-Jährige leben, wie Kinder geboren werden. Die alte Gesellschaft – ein Schreckensszenario oder Quell eines neuen Miteinanders?
Die damalige 27-jährige Sportstudentin erlitt einen Schlaganfall. Eine Gesichte, wie man nach der Krankheit einen Weg zurück in den Alltag findet.
Parkinson zählt zu den häufigsten fortschreitenden Erkrankungen des zentralen Nervensystems. Parkinson kann heute gut behandelt werden.
Schwerpunkt 2015: Qualitätsmanagement - Thema der BBT-Gruppe
Niemand kennt den genauen Zeitpunkt. Wer unheilbar krank ist, rechnet mit dem Tod, wartet vielleicht sogar auf ihn. Doch, was braucht ein Mensch in dieser Situation?
Krebs zählt in Deutschland zur zweithäufigsten Todesursache. In Onkologischen Zentren bemühen sich viele Fachleute um die beste Therapie für den Kranken.
In unserer heutigen „Non-Stop-Gesellschaft“ fällt es vielen Menschen immer schwerer, ihrem Grundbedürfnis nach ausreichend und vor allem gesundem Schlaf nachzukommen.